Jeepney Drive
Jeepney Drive

Auswandern

Soll ich oder soll ich nicht??????????

Public Domain CC0 Foto.Nemo

 

Der Gedanke daran Hört/fühlt sich ja gut an das kalte verregnete...Deutschland... verlassen und dorthin gehen wo es warm ist.



Public Domain CC0 Bild/Foto..Nemo

 

 

Ja wo immer Die Sonne scheint ( bei Tag und Nacht?) da will ich hin.Es liegt doch nahe für mich dafür die Phillipinen auszuwählen bin ja schließlich mit einer Filipina verheiratet.Ja endlich Auswandern und am Strand in der Hängematte in der Sonne liegen.

 





Genau das ist es so werde ich es wohl machen habe ja genug Geld, oder ich sage mal ( werde irgenwann haben).

 

Und wenn nicht?

Ich denke mal das geht auch habe ich schon oft genug im Fernsehen gesehen

 

Auswandern mit 2000 € ? keine Ahnung wieviel ,

aber geht doch oder nicht ?

 

Und wenn nicht gibt es ja das Sozialamt oder Harz 4 ?

 

Tja leider gibt es das nicht , und damit fängt es schon an.Ich kann nicht so mir nichts - dir nichts in ein Fremdes oder fernes exotisches Land Reisen und eventuell davon ausgehen , wenn mein geld ausgeht , kann ich mir ja einen Job suchen .Und wenn das nicht ist einfach zur Behörde und bekomme Sozialhilfe.Geschenkt bekomme ich hier überhaupt nichts.

 

Wenn ich nicht gerade Rentner bin und mir keine Gedanken machen
muß wie ich meinen Lebensunterhalt finanziere , vorausgesetzt ich erhalte eine
einigermaßen gute Rente. Da denke ich mal an die Durchschnitsrente von ca. 1250 € würde bestimmt gehen.In Deutschland habe ich keine
Verpflichtungen mehr ,habe  ja alles aufgegeben.Bei der Krankenkasse abgemeldet ,die Beiträge  erspare ich  mir ,kann ich sowieso nicht auf den Philippinen nutzen, naja macht nichts bin  Optimist.
Bin jetzt 65 Jahre alt Rentner ,
Single und gesund was soll mir passieren, so lange ich keine Pfandflaschen sammeln und mit einem Rollator gehen muß , in meiner Hängematte oder Hollywoodschaukel liegen kann ist alles OK.                                                       
Habe mir natürlich vorher alle Einreise-Dokumente besorgt und auf geht's.